Aktuelles rund um die Tischtennisabteilung

aktualisiert am 29.02.2016 J.K.

 

 

 

 

2016

29.02.2016

Mini-Meisterschaften in Donaustauf

Rekord(verdächtige)-Teilnehmerzahl bei den Tischtennis MiniMeisterschaften

"Full-House" hieß es am Samstag, 20. Feb 2016 in der Mehrzweckhalle Donaustauf, wo sich nicht weniger als 26 Kinder aus Tegernheim, Barbing und Donaustauf zum Ortsentscheid der MiniMeisterschaften im Tischtennis trafen. Die „minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel.
Großes Lob erhielt die Turnierleitung unter dem Kreisjugendwart Rudi Potschatka vom TV Barbing assistiert von Frieder Kees vom SV Donaustauf. Die weiteren Helfer waren: An den sechs Platten: Thomas Iberl, Claus-Peter Anspann, Yunxiao Wang, Franz Kastenmeier, Sascha Lorenz und Stefan Karl - und nicht zu vergessen: an der Kaffeetheke Emilia Smutna und Manuela Schelinsky.

„Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen. Besonders freut uns das große Interesse bei den Mädchen.” Für die Bestplatzierten heißt es nun sich beim Kreisentscheid im März für die nächste Runde zu qualifizieren.

Mini-Meisterschaft 2016

Die Ergebnisse in der Übersicht:
Mädchen 2007 und jünger: Samantha Fuchs (D) vor Loreen Beyer (D) und Lena Mazalowski (T);
Mädchen 2005/06: Sonja Poser (D) vor Annika Holzmann (D) und Mercedes Fuchs (D);
Jungen 2007 und jünger: Alexander Olma (B) vor Kay Kaiser (D) und Leon Eichenseher (T);
Jungen 2005/06: Paul Schelinsky (D) vor Julius Eichler (T) und Pirmin Beyer (T);
Jungen 2003/04: Erik Schelinsky (D) vor Constantin Seibl (T) und Felix Scheiner (T).
Bei dieser Gruppe spielten außer Konkurrenz auch die beiden Teenies (Jg. 2002) Nils Sattler (D) und Sebastian Dirschel (Beratzhausen) mit, die die Plätze 1 und 3 belegten.

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 32 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, hat Gelegenheit beim Jugendtraining des SV Donaustauf, montags und donnerstags ab 18 Uhr, und für die Kinder der Donaustaufer Schule gibt es Tischtennis mittwochs von 13-14 Uhr im Rahmen der Mittagsbetreuung. Weil in Tegernheim derzeit keine TT-Abteilung besteht, sind insbesondere auch die Tegernheimer Kinder in Donaustauf willkommen; in Barbing wird derzeit ein analoges Angebot wie in Donaustauf vorbereitet. Interessenten wenden sich an frieder.kees@ur.de (Donaustauf) oder r.potschatka@ost-west-stahlhandel.de (Barbing).

2011

Sommerfest bei Frieder Kees


Petrus weiß, dass Tischtennis ein Hallensport ist: Sommerfest im Carport

Das Wetter blieb auch in diesem Jahr der Tischtennisabteilung treu. Der Nieselregen hörte zwar pünktlich zum Beginn um 19 Uhr auf, aber bei Temperaturen um 13 °C fand das Sommerfest der TT-Abteilung - wie die letzten Jahre auch - im Carport von Frieder und Marianne Kees statt.
Paella von Sternekoch Andreas und spanischer Wein ausgewählt von Sommelier Sigi ließen den Abend aber gut angehen und überzeugten auch die hartnäckigen Bierliebhaber Harald und Jürgen.
Bis in die späte Nacht wurde gefeiert; eng zusammengerückt war die Temperatur auch angenehm für die 20 Gäste (zur Abteilungs­ver­sammlung bringen wir typischerweise 10 Leute zusammen).
Als  Überraschung gab es die neuen Trikots für die kommende Saison: eingeflogen aus Peking von Amei in derselben Maschine, mit der damals auch die chinesische TT-Nationalmannschaft in München landete. Die Trikots haben also die höchsten Weihen, um die Recken im Red Dragon Dress für die kommende Saison unbesiegbar (?) zu wappnen; und bis XXXXL war auch für jeden die passende Größe dabei.

Und hier gibt es ein paar Bilder:

Sommerfest 1 Sommerfest 2 Sommerfest 3

2010

Saisonergebnisse 2009/2010

Die 1. Herrenmannschaft verpasste mit zwei Punkten Rückstand auf den Erstplatzierten der 1. Kreisliga/Donau nur knapp den Aufstieg in die 3. Bezirksliga. Die 2. Herrenmannschaft steigt in die 3. Kreisliga ab.

Die 1. Herrenmannschaft spielte heuer in der Kreispokalendrunde in Wiesent.
Nach dem Auftaktsieg gegen SV Wiesent I mit 5:1, ging das Endspiel gegen TSV Wörth I mit 5:2 verloren, so dass wir uns Vize-Kreispokalmeister nennen dürfen.

2009

Weihnachtsfeier und Vereinsmeisterschaft der Herren

Die Vereinsmeisterschaften 2009 finden in diesem Jahr am Samstag, 19. Dezember statt. Anschließend wollen wir die Weihnachtsfeierlichkeiten z.B. mit einer Wanderung und einer gemütlichen Einkehr, vielleicht mit Glühwein und dem Nikolaus, wenn er sich bis zu uns verirrt haben sollte, begehen.

Herzlich dazu eingeladen sind nicht nur alle Spielerinnen und Spieler, sondern auch deren Eltern oder Partner.

Ebenfalls findet an diesem Samstag das Abschlussturnier des TT-Schnupperkurses ab 9:00Uhr statt.

Stefan heiratet seine Sabine

Am 12.09 war es soweit. Sabine und Stefan schlossen den kirchlichen Bund der Ehe in der Schlosskirche St. Georg in Prüfening. Natürlich waren wir gerne dabei, um den beiden etwas Glück für ihre gemeinsame Zukunft zu wünschen.

Neue Abteilungsleitung seit 07.09

Mit der Wahl Frieder Kees' zum Vorsitzenden des Gesamtvereins, gab dieser die TT-Abteilungsleitung an Andreas Pöpperl weiter. Wir danken Frieder Kees insbesondere für seine engagierte Jugendarbeit und die zahlreichen Stunden, die er in die Abteilung gerne investiert hat. Zweiter Abteilungsleiter wurde Thomas Iberl.

Sommernachtsfest

Das Sommernachtsfest findet am 18.07 ab 18:00Uhr bei Frieder und Marianne statt. Das Motto lautet " Bayerisches Schwein".

Jubiliäumsturnier in Laberweinting

Beim Pokalturnier zum 80-jährigen Gründungsfest des VfR Laberweinting schaffte die Donaustaufer Auswahlmannschaft den Sprung aufs Treppchen. Im kleinen Finale besiegte sie das Team aus Neutraubling klar.

Donaustaufer TT-Minis

Tina Fichtmüller nimmt bei den Bayerischen Minimeisterschaft am 09.05 in Roth teil und wird dort sehr gute Neunte.

Abteilungsversammlung mit Neuwahlen

Frieder Kees wird auf weitere zwei Jahre zum Abteilungsleiter gewählt.